Ginda

 

Mundart-Kabarett mit äm Ginda "So sen d´Leit"  |
8. April 2017 im Kreatief in Neckarsulm


Günter Krause (Ginda ohne H) sieht es als seine Mission an, den schönen Namen "Ginda" zu erhalten.
Denn viele alte Namen gibt es wieder. Nur nicht den Allerschönsten.
Sein Appell gilt daher an alle werdenden Eltern:
Leit, nennt eier Kinda wieda Ginda.
Denn Ginda ist ein Name fürs Leben.

In seinem neuen Soloprogramm "So sen d´Leit" schaut er den Leuten auf die Finger. Un Leit gibt es überall, nicht nur im Ländle.
Sode un sode. Er berichtet von kleinen Episoden, die so passiert sind oder hätten geschehen können.
Im zweiten Teil des Abends treten Berta Gentele aus Etzlenswenda und Berti Bart als Gäste auf.
Die schwäbische Mundart hat es Günter Krause aus Kirchhausen angetan.
Schwetza wie da Schnabel gwachsa isch, isch einfacher wie Hochdeutsch
s´Göschle zu verdreha. Bühnenerfahrung sammelte er mit "äm Baba un äm Bua" und dem Kirchhausena KaBaRe.

Erfahren Sie an diesem Abend warum der schöne Name Ginda nicht aussterben darf.